sigillenmagie

   

So wie auf dem Foto kann eine Sigille aussehen.....

 

Sigillenmagie ist eines meiner Lieblingsdisziplinen in der magischen Arbeit. Sie wirkt heftig und schnell.

Es handelt sich hierbei um einen starken Wunschzauber.

"Eigentlich" ist die Arbeit mit Sigillen einfach - wenn man ein paar Regeln einhält.

Die Sigille ist ein Siegel, eine verschlüsselte Botschaft. Schon der große Solomon hat mit Sigillen und Engelsigillen gearbeitet. Aber es gibt auch noch viele andere, uralte Texte, die voller Sigillen sind.

Wir begeben uns also nicht auf Neuland, im Gegenteil. Die Alten und Großen wußten diese Kraft sehr wohl für sich zu nutzen. Warum sollten wir auf diese magischen Symbole verzichten?

 

Wenn Sie eine Sigille arbeiten, machen Sie sich bewusst, was Sie sich wünschen, denn Ihre Wünsche werden erfüllt.

Es ist oftmals schwierig, sich vorzustellen, was man haben will. Doch das, was man nicht will, dass ist absolut präsent.

Also überlegen Sie sich gut, was Sie wollen. Und dann können Sie auch schon loslegen.

 

Formen Sie Ihren Wunsch in einem deutlichen Satz. Streichen Sie doppelte Buchstaben aus.

Ein Beispiel wäre:

Ich habe jetzt Eintausend Euro Extrageld.

 

Sie streichen die mehrfach vorkommenden Buchstaben aus. Übrig bleibt:

I C H A B E J T Z N U S D R O X G L

 

Aus den restlichen Buchstaben formen Sie eine Sigille, also ein Symbol.

Und dann laden Sie die Sigille. Damit geht der Zauber ins Universum.

Dabei sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können die Sigille verbrennen (das ist die Vorgehensweise, die am häufigsten genutzt wird), unters Kopfkissen legen, auf einen Apfel ritzen und diesen dann essen, in Sand malen etc.

Danach ist es wichtig, dass Sie den Zauber vergessen. Loslassen ist das Thema bei der Sigille. Wenn Sie das schaffen, haben Sie ein kraftvolles Werkzeug zur Hand.

Im Downloadbereich habe ich Ihnen eine kurze Anleitung zur Sigillenmagie zur Verfügung gestellt.

Auf der nächsten Seite können Sie sich über mein Ebook "Kleines Symbol - große Wirkung" informieren.